Langjährige Erfahrung

Dr. Lukas Vogel ist Geschäftsführer und Entwickler von Concentrix und beschäftigt sich als Pharmazeut in Zusammenarbeit mit Ärzten aus verschiedenen Fachbereichen seit über 10 Jahren mit Konzentrationsproblemen und ADHS.

Forschungsbasiertes Wissen

Die intensive Forschung der letzten Jahrzehnte zeigt, dass eine optimale Versorgung mit essenziellen Mikronährstoffen Konzentrationsproblemen entgegenwirken kann und eine diätische Behandlung von ADHS, in Absprache mit dem Therapeuten, eine echte Alternative zu starker Medikation darstellt. 


Optimale Zusammensetzung

Concentrix wurde auf Grundlage aktueller Studien entwickelt und besteht aus 14 verschiedenen Inhaltsstoffen, die eine wichtige Rolle beim Gehirnstoffwechsel spielen. Wie zum Beispiel Omega-3/6-Fettsäuren, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.

Zertifizierte Produktion

Unsere Produkte werden in Deutschland hergestellt, regelmäßig getestet und unterliegen höchsten Qualitätsansprüchen basierend auf langjährigen Erfahrungswerten von Experten.


Studienbasierte Erkenntnisse

Eine renommierte Münchner Kinder- und Jugendpsychiatriepraxis hat mit Concentrix eine retrospektive Studie durchgeführt, um einen ergänzenden Überblick über die Wirksamkeit des Produktes zu gewinnen. Es zeigte sich eine deutliche Besserung der ADHS Kernsymptomatik. Am stärksten waren die Effekte auf die Konzentration, Ablenkbarkeit, Daueraufmerksamkeit und Stimmungsstabilität.

Zufriedene Kunden

Nicht nur beim Thema ADHS unterstützt Concentrix Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Da es sich nicht um ein Medikament handelt, kann es in verschiedene Lebensbereiche, wie Studium oder Berufsleben, einfacher integriert werden und Konzentrationsverluste bedingt durch Nährstoffmängel bekämpfen.


Verbessere deine Konzentration


EPAX Fischöl - DHA & EPA

EPAX-Fischöl ist eine der reinsten und hochwertigsten marinen Quellen für DHA (Docosahexaensäure) & EPA (Eicosapentaensäure), die zu den biologisch aktivsten Omega-3-Fettsäuren gehören. Der Mensch ist nicht in der Lage diese essenziellen Stoffe selber zu produzieren, sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden und sind Bestandteil vieler lebenswichtiger Prozesse in unserem Körper. Auch der Einfluss auf die Psyche ist ein aktuelles Thema rund um DHA & EPA. So finden sich diese Stoffe vermehrt bei der Behandlung von Depressionen, Agressionen, Hyperaktivität und in der Alzheimerforschung.

 


Borretschöl - GLA

Borretschöl ist einer der reichsten Lieferanten von GLA (Gamma-Linolensäure). GLA gehört zu den Omega-6-Fettsäuren und ist beim Aufbau und Erhalt der Zellmembranen beteiligt. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle beim Zellstoffwechsel sowie der Zellatmung und ist bei der Signalübertragung der Nerven und verschiedenen wichtigen Prozessen im Gehirn beteiligt.


Vitamin E

Vitamin E ist nicht nur ein essenzieller Mikronährstoff, vielmehr versteht man darunter eine Gruppe an antioxidativ wirkenden Stoffen. Dazu gehört unter anderem die am besten erforschte Form Alpha-Tocopherol. Wegen der antioxidativen Wirkung findet man es heutzutage vermehrt in Hautcremes, aber es spielt auch eine große Rolle beim Schutz der Gehirnzellen. Ein Mangel an Vitamin E kann zu Müdigkeit und Konzentrationsverlust führen.


Vitamin B1

Vitamin B1 wird auch Thiamin genannt und ist essenziell für die Funktion des Nervensystems. Es wird benötigt um Kohlenhydrate aus der Nahrung umzuwandeln und ist deshalb von entscheidender Bedeutung für den Energiehaushalt. Da der Körper es nicht selbst produzieren kann muss es über die Nahrung zugeführt werden. Geschieht dies nicht ausreichend können Müdigkeit und Gedächtnisprobleme die Folge sein.


Vitamin B2

Ein anderer Name für Vitamin B2 ist auch Riboflavin. Ähnlich wie Vitamin B1 benötigt es der Körper unter anderem bei Stoffwechselprozessen wie das Umwandeln von Glucose, Eiweißen und Fetten in Energie. Es wird aber auch für die Funktion von Vitamin B3 und B6 benötigt, trägt darüber hinaus zu einem psychischen Gleichgewicht bei und verringert Müdigkeit. Bei einem Mangel sind Schwäche und Erschöpfung das Resultat.


Vitamin B6 

Vitamin B6 ist nicht nur ein essenzielles Vitamin, sondern bezeichnet drei chemisch ähnliche Verbindungen (Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin), die an vielen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt sind. Unter anderem hat es Einfluss auf das Immunsystem und spezielle Hormonaktivitäten. Darüber hinaus trägt es zu einer Verringerung von Ermüdung und einer normalen Funktion des Nervensystems bei.


Vitamin B12

Jeder, der schon einmal etwas über vegetarische oder vegane Ernährung gelesen hat kommt am Thema Vitamin B12, oder auch Cobalamine genannt, nicht vorbei. Da es ausschließlich in tierischen Produkten enthalten ist, muss es bei einem Verzicht auf Fleisch und co. über Nahrungsergänzungsmittel dem Körper zugeführt werden. Es ist essenziell für das Nervensystem sowie die Blutbildung und ein Mangel kann irreversible Schäden hervorrufen. Aber nicht nur für Vegetarier & Veganer ist B12 ein wichtiges Thema, denn bei Stress, in der Schwangerschaft und bei Alkohol und Zigarettenkonsum hat der Körper einen erhöhten Bedarf an diesem essenziellen Vitamin.


Folsäure

Auch Folsäure gehört zu der Gruppe der B-Vitamine, die allgemein alle eine wichtige Rolle beim Gehirnstoffwechsel spielen. Folsäure ist hierbei der Begriff für die synthetische Form des Vitamins, wie man es in Nahrungsergänzungsmitteln findet. Folat bezeichnet dagegen die natürliche Form in Lebensmitteln. Folsäure ist bei der Zellteilung und der Blutbildung beteiligt. Bei Stress und in der Wachstumsphase hat der Körper einen erhöhten Bedarf. Ein Mangel an Folsäure kann bei einseitiger Ernährung entstehen, da beim Kochen bis zu Dreiviertel und in der industriellen Verarbeitung von Lebensmitteln fast der gesamte Anteil an Folsäure zerstört wird.


Magnesium

Magnesium ist an der Produktion von hunderten verschiedenen essenziellen Enzymen im Körper beteiligt und ist ein ein lebenswichtiger Mineralstoff für die Vitalität und Leistungsfähigkeit des Gehirns. Insbesondere in Stressphasen kann der Bedarf an Magnesium ansteigen. Ruhelosigkeit, Reizbarkeit und Konzentrationsschwäche können durch Magnesiummangel hervorgerufen werden.


Zink

Zink ist ein essenzielles Spurenelement für unseren Gehirnstoffwechsel und die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen. Ein Mangel an Zink kann die Gedächtnisfunktion beeinträchtigen, deshalb ist eine ausreichende Zufuhr wichtig für eine normale Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus wird Zink für die Zellteilung benötigt. Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase haben deshalb einen erhöhten Bedarf. Ein Mangel kann zu Wachstumsverzögerungen oder Beeinträchtigungen führen.


Selen

Auch Selen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement und in vielen antioxidativ wirkenden Enzymen enthalten. Sie haben im Körper die Aufgabe freie Radikale, also Stoffe, die für den Alterungsprozess der Zellen verantwortlich sind, zu binden. Selen trägt so dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.


Eisen

Eisen ist ein weiteres lebenswichtiges Spurenelement, das in sehr geringen Mengen im Körper vorkommt, aber von großer Bedeutung ist. Der Körper benötigt es für die Bildung von roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport zuständig sind. Darüber hinaus ist es an der Sauerstoffspeicherung in Muskeln sowie der Produktion von Hormonen und anderer Botenstoffe beteiligt. Eine ausreichende Versorgung mit Eisen ist also nicht zuletzt förderlich für eine optimale Sauerstoffversorgung des Gehirns. Außerdem trägt es zu einer Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.


Beta-Carotin

Beta Carotin wird auch als Provitamin A bezeichnet, da es die wichtigste Vorstufe von Vitamin A ist. Aufgrund der antioxidativen Wirkung kann es positiv auf die Lebenszeit von Zellen einwirken und trägt darüber hinaus zu einer normalen Kommunikation zwischen den Gehirnzellen bei.


Du möchtest mehr über Konzentration wissen?

Lies unseren Blog.


Du hast weitere Fragen zu Concentrix? Dann schreib uns einfach.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.